Chia Feigenoats

  ,

Dezember 22, 2018

Die Chia Feigenoats sind, vor allem aufgrund der darin enthaltenen Flocken, sehr nahrhaft. Wenn Sie sie warm zubereiten und direkt essen, schmeckt die Kombination aus warmen Brei und den süßen Feigen besonders gut. Dadurch, dass die Samen erst nach dem Köcheln als Topping verwendet werden, bleiben sie schön knusprig und nehmen keine oder nur gering Flüssigkeit auf. Die Granatapfelkerne und die Mandeln geben dem Ganzen eine besondere Note. Gerne können die Mandeln auch zuvor noch etwas im Backofen geröstet werden. Dies ist jedoch nur optional. Lassen Sie sich die Feigenoats schmecken! 😉

  • Zubereitung: 20 Minuten

Zutaten

150 g Getreideflocken (feine, dünne)

300 ml Reismilch

2 EL Chia Samen

1 oder 2 Feigen

1 Granatapfel

30 g Mandeln

Anleitung

1Erhitzen Sie die Reismilch in einem Topf, bis sie zum Kochen anfängt.

2Geben Sie nun die dünnen Getreideflocken in den Topf. Auch normale Haferflocken sind in Ordnung. Hierbei ist allerdings zu beachten, dass dann der Brei von der Konsistenz her nicht ganz so weich wird.

3Lassen Sie die Flocken für ein paar Minuten auf mittlerer Hitze köcheln. Der Brei sollte dabei immer mehr eindicken und die Flocken sich zunehmend auflösen.

4Geben Sie den Brei auf ein Teller. Nun können Sie die Feige/n in Stücke schneiden und mit den Granatapfelkernen, Mandeln und Chia Samen zusammen verzieren.

5Fertig sind die Chia Feigenoats! 😉

00:00
2018-12-22T10:02:34+00:00

Hinterlassen Sie einen Kommentar